Sie sind hier:

Tegernseerhof

Logo_tegernseerhof »Herausragende Qualität muss es mindestens sein«, lautet der Anspruch von Martin Mittelbach. Der Winzer führt den Tegernseerhof heute in 6. Generation, dessen Geschichte über 1000 Jahre zurückreicht. Damals schenkte Kaiser Heinrich II. dem bayrischen Benediktinerkloster Tegernsee »zwei Huben Land« in der Wachau. Anno 1176 wurde sodann der Hof in Unterloiben am Fuße von Dürnstein errichtet, der sich heute im Privatbesitz befindet und über ausgezeichnete Steinterrassenlagen mit massivem Urgesteinboden verfügt. Selektive Handlese ist hier Pflicht und auch bei der Vinifizierung wird kein Aufwand gescheut, um Weine mit unverwechselbarem Charakter und eigener »Seele« zu erzeugen. Dabei setzt Martin Mittelbach auf einen eleganten, ausdruckvollen Stil mit moderatem Alkoholgehalt, der in der Wachau als zukunftsweisend gilt. Der Tegernseerhof, ein Ort mit langer Geschichte und großer Zukunft.