Weingut St. Urbans-Hof

Urbanshof_neu

Seit Jahrhunderten schon besitzt die Familie Weis Weinberge im Moselraum. Doch das eigene Weingut kommt erst 1947 hinzu, gegründet von Nicolaus Weis auf einer Anhöhe bei Leiwen an der Mittelmosel. Den Namen liefert Papst Urban I., der christliche Schutzpatron der Winzer und des Weines. Nicolaus Weis gibt sein Handwerk auf, um sich zwei Dingen zu widmen, für die er eine besondere Passion hat: Wein und Politik. In Würdigung seiner politischen Arbeit und des Einsatzes für den Erhalt und Wiederaufbau der Weinkultur nach dem Zweiten Weltkrieg wird ihm der seltene Titel »Oekonomierat« verliehen. Heute wird das Weingut von seinem Enkel Nik Weis geführt, dem der Sprung in die Spitzengruppe der Region gelungen ist.

Seit Nik Weis auf dem St. Urbans-Hof am Ruder ist, hat er beharrlich die Anzahl der Spitzenlagen vermehrt. Inzwischen verfügt die Familie über rund 33 Hektar, verteilt auf exzellente Lagen, drei an der Mosel und drei an der Saar. Eine recht ungewöhnliche Kombination, die aber gerade den Ausnahmecharakter des Weinguts trefflich hervorhebt. Diesen Lagen verdankt Nik Weis sein großes Portfolio an eigenständigen und charaktervollen Einzellagenweinen. Die Top-Lagen sind Leiwener Laurentiuslay und Piesporter Goldtröpfchen an der Mittelmosel sowie der Ockfener Bockstein an der Saar. Aber auch die nicht zu unterschätzenden Weine der Ortslagen (Wiltinger und Saarfeilser) bescheren der Familie Weis Jahr für Jahr ausdrucksstarke Weine.

Auf dem St. Urbans-Hof hat man zweierlei früh verstanden: Wie wichtig eine exzellente Lage für exzellente Qualität ist, und dass eben diese Qualität im Weinberg entsteht und nicht etwa im Keller. Naturnaher Anbau, Verzicht auf Unkrautbekämpfungsmittel,  traditionelle  Einzelpfahlerziehung der Reben, intensive und akkurate Boden- und Laubarbeit, geringe Erträge, Hand lese... bei Nik Weis Selbstverständlichkeiten.  Genau so wie die schonende Vinifikation, ohne Einsatz von Pumpen und mit Spontan ver gärung, also nur mit natürlichen Hefen, nicht mit Reinzuchthefen. Das Ergebnis sind Weine mit sehr ausgeprägtem, tiefgründigem Charakter, und zwar ausnahmslos.

Urbanshof_eins
Urbanshof_zwie
Urbanshof_drei