Sie sind hier:

Weingut Wageck

Deutschland/ Pfalz
Wageck

Lässt sich Weinbegeisterung vererben? Na klar, sagt Thomas Pfaffmann, er hat sie von seinem Urgroßvater Wilhelm Wageck. Der beginnt in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts, den landwirtschaftlichen Familienbetrieb im nordpfälzischen Bissersheim kontinuierlich zu einem veritablen Weingut auszubauen. Heute verfügt die Familie über einen ausgezeichneten Bestand an hochwertigen, kalkreichen Lagen. Wie jeder Winzer einer neuen Generation – hier ist es bereits die fünfte – hat auch Thomas Pfaffmann eigene Vorstellungen, wie der Wein aus den nördlichen, kalkgeprägten Pfälzer Lagen schmecken soll. Daher lanciert er jetzt seine ganz persönliche Wageck-Weinlinie, die mit dem Jahrgang 2012 Premiere feiert. Seine Weine sind angenehm markant, vielschichtig und saftig-harmonisch mit einer ausdrucksvollen, mineralischen Ader.
Mit der Wageck-Weinlinie ist Thomas Pfaffmann ein Klasse Wurf gelungen. Sowohl die Weiß- wie auch die Rotweine begeistern durch die Bank mit einem auffällig hohen Qualitätsniveau – und das hat gleich eine ganze Reihe von Gründen. Da sind zunächst die kargen kalkreichen Spitzenlagen Bissersheimer Goldberg, Großkarlbacher Burgweg und Kirchheimer Steinacker. Sie lassen nur geringe Erträge zu und liefern vielschichtige, mineralische und ausgewogenen Weine. Hinzu kommen eine naturnahe Bewirtschaftung – die Weinberge werden seit 20 Jahren nur mit Pferdemist gedüngt – und die teilweise Spontangärung. Thomas Pfaffmann setzt sie ab der Tertiär-Klasse ein, um noch mehr Komplexität zu erzielen und das Profil und den Charakter seiner Weine noch weiter zu schärfen.

Weingut_wageck_-_thomas_pfaffmann_3
Wageck_weinberg_(6)
Wageck_team_schwarzwei%c3%9f